Aktuelle Artikel

Hohe Baustoffpreise und Lieferengpässe

Hohe Baustoffpreise und Lieferengpässe bremsen Modernisierungsbemühungen

Die Auftragslage in den Bau- und Ausbauhandwerken ist weiterhin stabil. Des einen Freud, des anderen Leid. Viele Haus- und Grundeigentümer haben in den vergangenen Monaten versucht in ihren Bestand zu investieren. Mit mehr oder weniger Erfolg. Es ist aufgrund der hohen Nachfrage schwierig Handwerker zu bekommen. Selbst das Einholen eines oder gar mehrerer Kostenangebote wird zum Hürdenlauf. Auch für die Wohnungseigentumsverwalter und Hausverwalter in Bremen und Bremerhaven ist es teilweise unmöglich die geforderten drei Angebote einzuholen. Folge ist, dass sich notwendige Sanierungen verzögern und zu einem nicht unerheblichen Teil unterbleiben.

Die Aussichten werden nun durch die Nachrichten von explodierenden Baustoffpreisen und Lieferengpässen zusätzlich getrübt. Die Handwerkskammer verkündet, dass die schlechte Versorgungslage mit Baumaterialien mittlerweile zu einem Bremsschuh für die Bau- und Ausbaugewerke geworden sei und häufig zu langen Bauverzögerungen und steigenden Preisen führe. Betroffen seien vor allem Maurer, Zimmerer, Dachdecker, Tischler, Maler und Metallbauer, die unter Lieferengpässen und Preissteigerungen leiden. Tischlereien überlegen beispielsweise ihre Mitarbeiter trotz voller Auftragsbücher in Kurzarbeit zu schicken, da sie die notwendigen Holzlieferungen nicht mehr bekommen. Grund sei die enorme Nachfrage in den USA und China.

Vor diesem Hintergrund wird es für Eigentümer immer schwieriger Sanierungen und Modernisierungen durchzuführen. Insbesondere die klimapolitisch gewünschten energetischen Modernisierungen werden im Hinblick auf die gestiegenen Holz- und Dämmstoffpreise auch finanziell immer schwieriger umzusetzen. Hier muss die öffentliche Hand die privaten Eigentümer mit allen Mitteln unterstützen. Es muss ein breiter Strauß von Fördermitteln und Zuschüssen zur Verfügung gestellt werden.

Mietenregulierungen wie die Mietpreisbremse und die Kappungsgrenzenverordnung, aber auch die Begrenzung der Modernisierungsmieterhöhung müssen kurzfristig ausgesetzt und langfristig abgeschafft werden. Klimaschutz geht uns alle an. Klimaschutz im Immobilienbereich ist Sache sowohl der Eigentümer als auch der Bewohner. Deshalb können die Kosten nicht alleine auf den Schultern der Eigentümer lasten.

Ihr Dr. Olaf Voßhans,
Vorsitzender Haus & Grund Bremerhaven e.V.

  1. Klimaschutzziele durch Förderung erreichen Kommentare deaktiviert für Klimaschutzziele durch Förderung erreichen
  2. Bremen braucht Einfamilienhäuser Kommentare deaktiviert für Bremen braucht Einfamilienhäuser
  3. Wichtigkeit der Eigentümer im Land Bremen Kommentare deaktiviert für Wichtigkeit der Eigentümer im Land Bremen
  4. Folgen für uns Haus- und Wohnungseigentümer Kommentare deaktiviert für Folgen für uns Haus- und Wohnungseigentümer
  5. Bestimmendes Thema – Corona Kommentare deaktiviert für Bestimmendes Thema – Corona
  6. Grundrechtlich geschütztes Eigentum Kommentare deaktiviert für Grundrechtlich geschütztes Eigentum
  7. Mietpreisbegrenzungsverordnung Kommentare deaktiviert für Mietpreisbegrenzungsverordnung
  8. Selbsterfüllende Prophezeiungen Kommentare deaktiviert für Selbsterfüllende Prophezeiungen
  9. Fotovoltaik soll Pflicht bei Neubauten und auch Bestandsimmobilien werden Kommentare deaktiviert für Fotovoltaik soll Pflicht bei Neubauten und auch Bestandsimmobilien werden